Unser Angebot für Sie

Hofladen

Wir begrüssen Sie herzlich in unserem Hofladen am Engeweg 25 in Belp. Wir sind jeweils montags, dienstags, donnerstags, freitags den ganzen Tag sowie  samstags am Vormittag für Sie da.

Neben unserem qualitativ hochstehenden und frischen Gemüse bieten wir Früchte, Eingemachtes, Glacé, Teigwaren und weitere Produkte. 

Das breite Angebot verdanken wir unseren langjährigen Partnern, die uns die Produkte für den Verkauf zur Verfügung stellen.

 

Auf Bestellung stellen wir Ihnen gerne auch einen Geschenk-Korb nach Ihrem Geschmack mit Produkten aus dem Hofladen zusammen.

 

Wir freuen uns, Sie in unserem Hofladen begrüssen zu dürfen.


Kühlschrank

Falls Sie unseren Hofladen ausserhalb der Öffnungszeiten besuchen, haben Sie trotzdem die Möglichkeit unser frisches Gemüse und Eier einzukaufen. 

Diese und weitere Produkte stehen Ihnen in unseren zwei Kühlschränken vor dem Hofladen zur Verfügung.

Wir sind bemüht die Kühlschränke regelmässig nachzufüllen, damit Sie auf ein möglichst grosses Angebot Zugriff haben.

 

Die Kühlschränke stehen Ihnen täglich rund um die Uhr für Ihre Einkäufe zur Verfügung. 


Marktstand Restaurant Linde

Neben unserem Hofladen und den Kühlschränken betreiben wir einen Marktstand vor dem Restaurant Linde in Belp.

Im Frühling bieten wir Ihnen dort unseren eigenen frischen grünen und weissen Berner Spargel an einem zentralen Ort an. 

Durch den Sommer gibt unser frisches Gemüse und Walliser Aprikosen von einem Partner zu kaufen. 

 

Kommen Sie vorbei und kaufen Sie an einem zentralen Ort unsere regional produzierten Produkte.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

Öffnungszeiten Marktstand (ab 5. April - Oktober 2019)

Montag                             9.30 – 17.30 Uhr

Mittwoch - Freitag        9.30 – 17.30 Uhr

Samstag                           9.30 – 13.00 Uhr

Dienstag  und Sonntag geschlossen

Salate und Gemüse

Ab Anfang März bis Ende August werden bei uns jede Woche mehrere tausend Setzlinge ins Freiland gepflanzt, dies geschieht mithilfe von Setzmaschinen.

Im Frühjahr müssen die Pflänzchen mit Vlies vor der Kälte geschützt werden. Im Sommer ist es sehr wichtig, dass die Pflänzchen gleich nach dem Setzen genügend Wasser erhalten, um optimal anzuwachsen.

Nach 6–8 Wochen, je nach Sonneneinstrahlung, sind die Salatköpfe schnittreif. Gerade im Sommer ist jäten eine der wöchentlichen Arbeiten. Dies geschieht zum Teil mit Hackgeräten meistens aber von Hand.

 

Ab Oktober bis Ende November ist ernten angesagt. Alle Lagergemüse, Lauch, Kabis, Zuckerhut, Chinakohl und die Karotten müssen geerntet, in Harassen oder Paloxen gepackt und in die grossen, gekühlten Lagerräume gebracht werden.

Von November bis April ist der Nüsslisalat das einzige Frischgemüse, das täglich, ausser bei Minustemperaturen, geerntet werden kann.

 

Es gibt auf unserm Hof auch Pflanzen, die nur im geschützten Anbau, das heisst im Gewächshaus gedeihen , so zum Beispiel Gurken. Diese werden jeweils ab Ende Februar gepflanzt. Ab Ende Juni können die Früchte geerntet werden.